Datenschutz

Datenschutzerklärung

1. Name und Anschrift des für die Datenverarbeitung Verantwortlichen
Verantwortlich im Sinne der DSGVO, weiterer in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Regelungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist:
International Wardrobe
vertreten durch Katharina Koppenwallner
Almstadtstr. 50
10119 Berlin
Tel: +49 30 50177671
Email: info@internationalwardrobe.com

2. Erfassung von Informationen
Beim Aufruf unserer Internetseite werden allgemeine Daten und Informationen erfasst und in den Logfiles des Servers gespeichert. Hierbei handelt es sich um die Informationen zu den verwendeten Browsertypen und Versionen, das Betriebssystem, die Internetseite, über die man auf unsere Internetseite gelangt (Referrer), die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden, das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf unsere Internetseite, die IP-Adresse, der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und sonstige Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere IT dienen.
Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen ziehen wir keine Rückschlüsse auf die Person, die die Internetseite aufgerufen hat. Wir benötigen diese lediglich, um die Inhalte unserer Internetseite richtig darzustellen, die Funktionsfähigkeit der IT und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten, im Falle von Angriffen auf unsere Internetseite diese Informationen den Strafverfolgungsbehörden zur Verfügung zu stellen und die Werbung für die Internetseite zu optimieren. Diese anonym erhobenen personenbezogenen Daten werden von uns daher zu statistischen Zwecken ausgewertet, aber auch um den Datenschutz in unserem Unternehmen zu erhöhen. Server-Logfiles werden darüber hinaus auch immer separat von personenbezogenen Daten, die uns von der jeweiligen Person mitgeteilt wurden, gespeichert.

5. Kontakt über unsere Internetseite
Aufgrund gesetzlicher Vorschriften enthält unsere Internetseite Angaben, die eine schnelle, auch elektronische Kontaktaufnahme ermöglichen. Sofern uns eine Email zugesandt oder mit uns über ein Kontaktformular Kontakt aufgenommen wird, werden die von der jeweiligen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Diese uns freiwillig übermittelten persönlichen Daten werden für die Zwecke der Bearbeitung oder für die Kontaktaufnahme zu der jeweiligen Person gespeichert. Wir geben diese personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiter.

6. Betroffenenrechte
Jede betroffene Person hat das Recht:
• von uns eine Bestätigung zu bekommen, ob von uns personenbezogene Daten der betroffenen Person verarbeitet werden;
• gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über diese von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten und die folgenden Informationen zu verlangen: Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Daten offengelegt wurden oder werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen, falls möglich, die geplante Speicherdauer, oder falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung der Dauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch gegen diese Verarbeitung, das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde, die Herkunft der Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person, sowie ob Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden und Auskunft über geeignete Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung;
• gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
• gemäß Art. 17 DSGVO die unverzügliche Löschung der bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn die personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind, wenn die betroffene Person die Einwilligung widerruft, auf die sich die Verarbeitung stützte und es an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung fehlt, wenn die betroffene Person gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegt und es keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung gibt oder die betroffene Person gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch einlegt, wenn die personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet werden, wenn die Löschung der personenbezogenen Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten, dem wir unterliegen, erforderlich ist, oder wenn die personenbezogenen Daten in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben wurden, soweit nicht gemäß Art. 17. Abs. 3 DSGVO die Verarbeitung der personenbezogenen Informationen zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist. Wenn wir zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet sind und die personenbezogenen Daten öffentlich gemacht haben, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass eine betroffene Person von uns die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat;
• gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen, wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt wenn wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder, wenn die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob berechtigte Gründe unsererseits gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen. Wenn die Verarbeitung eingeschränkt ist, dürfen die personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Einwilligung der betroffenen Person oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.
• gemäß Art. 20 DSGVO die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie uns bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit b. DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. Dies gilt nicht für Verarbeitungen, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde. Bei der Ausübung des Rechts auf Datenübertragbarkeit hat die betroffene Person das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit diese technisch möglich ist;
• gemäß Art. 21 DSGVO aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf die Bestimmungen der DSGVO gestütztes Profiling. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei dann, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Im Falle eines Widerspruchs werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für Direktwerbung von uns verarbeitet. Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungswecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89. Abs. 1 DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen, es sei denn die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich. Die betroffene Person kann ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren ausüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden;
• gemäß Art. 22 DSGVO nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und uns erforderlich ist, aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder Mitgliedstaaten, denen wir unterliegen, zulässig ist und diese Rechtsvorschrift angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder dies mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt. Ist die Entscheidung für den Abschluss oder Erfüllung eines Vertrages erforderlich oder erfolgt diese mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, treffen wir angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person von unser Seite, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört;
• gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO die einmal erteilte Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen;
• gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren.
Bitte setzen Sie sich in allen Fragen hinsichtlich der Ihnen zustehenden Rechte oder der Inanspruchnahme der vorstehenden Rechte mit uns in Verbindung.

7. Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten, für die wir eine Einwilligung einholen, ist Art 6. Abs. 1 lit. a DSGVO. Bei der Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge vorvertraglicher Maßnahmen, d.h. Anfragen zu unseren Produkten und Leistungen. Die Verarbeitung personenbezogener Daten aufgrund rechtlicher Verpflichtungen, z.B. der Erfüllung steuerlicher Pflichten beruht auf Art. 6 Abs. 1 lit c DSGVO Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, die im öffentlichen Interesse liegt, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit e DSGVO. Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, die zur Wahrung berechtigter Interessen unsererseits erforderlich sind, ist dies Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz der personenbezogenen Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt.

8. Dauer der Speicherung und Löschung von personenbezogenen Daten
Wir speichern personenbezogene Daten nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherzwecks erforderlich ist, oder sofern wir gesetzlich hierzu verpflichtet sind. Entfällt der Speicherzweck oder läuft eine gesetzliche Speicherfrist oder eine Speicherfrist einer Anwendung findenden Richtlinie oder Verordnung aus, so werden die personenbezogenen Daten routinemäßig gelöscht.

9. Automatisierte Entscheidungsfindung und Profiling
Wir verzichten auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

10. Cookies

Auf unserer Webseite setzen wir sog. Cookies ein. Cookies sind kleine Dateien, die auf Ihrem Datenträger gespeichert werden und die bestimmte Einstellungen und Daten zum Austausch mit unserem System über Ihren Browser speichern. Cookies ermöglichen es uns, den Computer von Ihnen zu erkennen und eventuelle Voreinstelllungen sofort verfügbar zu machen. Cookies helfen uns, das Online-Angebot zu verbessern sowie Ihnen einen besseren und noch mehr auf Sie zugeschnittenen Service anbieten zu können. Hierin ist auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO zu sehen.Wir verwenden verschiedene Arten von Cookies. Für die Seitenfunktionalität helfen uns Cookies, indem beispielsweise bestimmte Eingaben so von Ihnen gespeichert werden, dass Sie diese nicht ständig wiederholen müssen. Wir verwenden Cookies, um Ihr vorheriges Nutzerverhalten (Produktpräferenzen) zu erheben und Ihr Einkaufserlebnis auf der Webseite und in Newsletter- und Retargeting-Kampagnen mit auf Sie zugeschnitten Produktempfehlungen anzureichern (siehe Retargeting). Für die Analyse unserer Webseite nutzen wir Cookies, um die Funktionsfähigkeit dieser zu optimieren (siehe Webtracking-Tools). Es werden bei uns Cookies eingesetzt, die nur während einer Sitzung aktiv sind und nach Beenden Ihres Browsers automatisch wieder von Ihrer Festplatte gelöscht werden (sog. Sitzungs- bzw. Sessioncookies). Zudem verwenden wir Cookies, die beim nächsten Besuch automatisch erkennen, dass Sie bereits auf unserer Webseite waren und welche Eingaben, Einstellungen und Präferenzen Sie haben (sog. dauerhafte bzw. sessionübergreifende Cookies). Die Cookies, die auf unserer Website zum Einsatz kommen, haben eine Speicherdauer von einem Monat bis zu mehreren Jahren. Die Nutzungsdaten eines Website-Besuchers speichern wir nur so lange, wie es nach dem Gesetzt erforderlich und für den Zweck, für den wir sie erfasst haben, notwendig ist. Es werden bei den oben beschriebenen Vorgängen selbstverständlich anonymisierte und keine personenbezogenen Daten gespeichert.Sollten Sie mit der Speicherung nicht einverstanden sein, können Sie Cookies deaktivieren oder bestehende Cookies löschen, was dazu führen kann, dass unser Angebot für Sie nicht mehr oder nur noch eingeschränkt funktioniert. Wenn Sie Cookies deaktivieren oder löschen möchten, können Sie das über die Einstellungen Ihres Internet Browsers vornehmen. Über die Hilfe-Funktion in der Menüleiste Ihres Browsers können Sie abrufen, wie die Cookie-Einstellungen in dem jeweiligen Browser geändert werden können. Weitere Informationen über Cookies finden Sie unter www.aboutcookies.org.

Data Privacy Statement

1. Name and address of the controller
The controller within the meaning of the GDPR, other data protection laws effective in the Member States of the European Union and other regulations of a data protection law nature is:
International Wardrobe
vertreten durch Katharina Koppenwallner
Almstadtstr. 50
10119 Berlin
Tel: +49 30 50177671
Email: info@internationalwardrobe.com

2. Collection of information
When you access our website, general data and information are collected and stored in the log files of the server. This information includes the browser types and versions used, the operating system used, the website from which you access our website (referrer), the sub-web pages that an accessing system accesses on our website, the date and time of access to our website, the IP address, the accessing system’s internet service provider and other data and information that serve to defend against dangers in the event of an attack on our IT systems.
When using these general data and information, we will not draw conclusions about the person that has accessed the website. We need them only to correctly display the contents of our website, ensure the proper functioning of the IT and the technology of our website, provide that information to the law enforcement agencies in the event of any attack on our website and optimise the advertising on our website. Hence, we evaluate these anonymous personal data acquired by us for statistical purposes but also to improve data protection at our company. Moreover, server log files are always stored separately from personal data that the person concerned has provided to us.

5. Contact via our website
Based on legal provisions, our website contains information that allows fast contacting, including contacting by electronic means. If an email is sent to us or a contact form is used to contact us, the personal data provided by the person concerned will be stored automatically. These personal data provided to use freely will be used for the purpose of handling requests by the person concerned or for contacting it. We will not transmit these personal data to a third party.

6. Rights of data subjects
Each data subject has the right
• to receive from us a confirmation about whether we process personal data of the data subject;
• pursuant to Art. 15 GDPR, to demand information about these personal data processed by us and the following information: information about the purposes of processing, the categories of the personal data that are processed, the categories of recipients to which the data have been or will be disclosed, in particular in the case of recipients located in third countries or international organisations, if possible the intended period of storage, or if that is not possible, the criteria used to determine that period, the existence of the right to request rectification, erasure and/or restriction of processing and to object to such processing, the existence of the right to lodge a complaint with a supervisory authority, the origin of the data where they have not been acquired by us, the existence of automated decision-making, including profiling, and, if applicable, meaningful information about the logic involved and the significance and the envisaged consequences of such processing for the data subject, whether data have been transmitted to a third country or an international organisation and information about suitable guarantees in connection with such transmission;
• pursuant to Art. 16 GDPR, to request that his or her personal data we have stored be rectified if they are inaccurate or be completed without undue delay;
• pursuant to Art. 17 GDPR, to request that the personal data we have stored be erased without undue delay if the personal data are no longer necessary in relation to the purposes for which they were collected or otherwise processed; if the data subject withdraws consent on which the processing is based and where there is no other legal ground for the processing; if the data subject objects to the processing pursuant to Art. 21 (1) GDPR and there are no overriding legitimate grounds for the processing, or the data subject objects to the processing pursuant to Art. 21 (2) GDPR; if the personal data are unlawfully processed; if the personal data have to be erased for compliance with a legal obligation in Union or Member State law to which we are subject; or if the personal data have been collected in relation to the offer of information society services referred to in Art. 8 (1) GDPR, unless pursuant to Art. 17 (3) GDPR the processing of the personal data is necessary to exercise the right of freedom of expression and information, to comply with a legal obligation, for reasons of public interest or to establish, exercise or defend legal claims; where we are obliged to erase the personal data and have made the personal data public, we will, taking account of available technology and the cost of implementation, take reasonable steps, including technical measures, to inform controllers which are processing the personal data that the data subject has requested us to erase any links to, or copy or replication of, those personal data;
• pursuant to Art. 18 GDPR, to request the restriction of processing where the accuracy of the personal data is contested by the data subject, for a period enabling us to verify the accuracy of the personal data; if the processing is unlawful and the data subject opposes the erasure of the personal data and requests the restriction of their use instead; if we no longer need the personal data for the purposes of the processing but they are required by the data subject for the establishment, exercise or defence of legal claims; or if the data subject has objected to processing pursuant to Art. 21 (1) GDPR pending the verification whether our legitimate grounds override those of the data subject;
• where processing is restricted, such personal data may, with the exception of storage, only be processed with the data subject’s consent or for the establishment, exercise or defence of legal claims or for the protection of the rights of another natural or legal person or for reasons of important public interest of the Union or of a Member State;
• pursuant to Art. 20 GDPR, to receive the personal data concerning him or her, which he or she has provided to us, in a structured, commonly used and machine-readable format and the right to transmit those data to another controller without hindrance from us where the processing is based on consent pursuant to Art. 6 (1) (a) GDPR or Art. 9 (2) (a) GDPR or on a contract pursuant to Art. 6 (1) (b) GDPR and the processing is carried out by automated means; this does not apply to any processing necessary for the performance of a task carried out in the public interest or in the exercise of official authority vested in us; in exercising his or her right to data portability, the data subject has the right to have the personal data transmitted directly from us to another controller, where technically feasible;
• pursuant to Art. 21 GDPR, to object, on grounds relating to his or her particular situation, at any time to the processing of personal data concerning him or her which is based on Art. 6 (1) (e) or (f) GDPR; this also applies to profiling based on the provisions of the GDPR; we will no longer process the personal data, unless we demonstrate compelling legitimate grounds for the processing which override the interests, rights and freedoms of the data subject or for the establishment, exercise or defence of legal claims; where personal data are processed for direct marketing purposes, the data subject has the right to object at any time to the processing of personal data concerning him or her for such marketing, which includes profiling to the extent that it is related to such direct marketing; in the event of objection, we will no longer process the personal data for direct marketing purposes; where personal data are processed for scientific or historical research purposes or statistical purposes pursuant Art. 89 (1) GDPR, the data subject has the right to object, on grounds relating to his or her particular situation, to the processing of personal data concerning him or her, unless the processing is necessary for the performance of a task carried out for reasons of public interest; the data subject may exercise his or her right to object by automated means using technical specifications;
• pursuant to Art. 22 GDPR, not to be subject to a decision based solely on automated processing, including profiling, which produces legal effects concerning him or her or similarly significantly affects him or her; this does not apply if the decision is necessary for entering into, or performance of, a contract between the data subject and us, is authorised by Union or Member State law to which we are subject and which also lays down suitable measures to safeguard the data subject’s rights and freedoms and legitimate interests or is based on the data subject’s explicit consent; where the decision is necessary for entering into, or performance of, a contract or where it is made based on the express consent of the data subject, we will implement suitable measures to safeguard the data subject’s rights and freedoms and legitimate interests, which includes at least the right to obtain human intervention on our part, to express his or her point of view and to contest the decision;
• pursuant to Art. 7 (3) GDPR, to withdraw his or her consent to the processing of personal data at any time;
• pursuant to Art. 77 GDPR, to lodge a complaint with a supervisory authority.
Please contact us for any questions regarding the rights you have or to exercise any of the abovementioned rights.

7. Legal bases of the processing
The legal basis for the processing of personal data for which we obtain consent is Art. 6 (1) (a) GDPR. The legal basis for the processing of personal data for the performance of a contract to which the data subject is party is Art. 6 (1) (b) GDPR. This also applies to processing activities relating to steps taken prior to entering into a contract, i.e. inquiries regarding our products and services. The legal basis for the processing of personal data due to a legal obligation, such as for compliance with tax-law provisions, is Art. 6 (1) (c) GDPR. The legal basis for the processing of personal data that is in the public interest is Art. 6 (1) (e) GDPR. The legal basis for the processing of personal data that is necessary to protect our legitimate interests is Art. 6 (1) (f) GDPR, except where such interests are overridden by the interests or fundamental rights and freedoms of the data subject which require protection of the personal data, in particular where the data subject is a child.

8. Duration of storage and erasure of personal data
We will store personal data only for the period that is necessary to achieve the purpose of the storage or to the extent to which we are obliged to do so by law. If the purpose of storage no longer applies or any legal retention period or any retention period pursuant to a Directive or Regulation expires, the personal data will be deleted routinely.

9. Automated decision-making and profiling
We do not use any automated decision-making or profiling process.

10. Cookies
Our website uses cookies. Cookies are text files which a browser stores on a computer.
Many cookies contain a so-called cookie ID. A cookie ID is a unique identifier of the cookie. It consists of a character string that allows the assignment of websites and servers to the specific browser that has stored the cookie. A specific browser can be distinguished from other browsers, recognised and identified by means of the cookie ID.
The use of cookies makes our website more user-friendly, which would not be possible without the placing of the cookies because the information and offers on our website are optimised for the users. You can at any time prevent the placing of cookies by our website by making appropriate settings in the internet browser you are using that will permanently reject the placing of cookies. Moreover, any cookies already placed can at any time be deleted using the internet browser or other software programs. All commonly used internet browsers have such a feature. If the placing of cookies is deactivated, not all functions of our website may be available.