über IW

International Wardrobe ist dafür da, alten Trachten und folkloristischen Heimtextilien den Rahmen zu geben, den sie verdienen. Mit dem weltweiten An- und Verkauf von besonders einzigartigen ethnischen Textilarbeiten und der Vermittlung ihrer Geschichte und kulturellen Bedeutung praktiziert International Wardrobe einen zeitgemässen Umgang mit Bekleidung für Mensch und Möbel. Die Kleider und Textilien von International Wardrobe werden mit hohem gestalterischen und qualitativen Anspruch von uns als Einzelteile in den jeweiligen Ländern gesucht und gefunden. Meist sind es etwas ältere Stücke, die in der zweiten Hälfte des 20 Jh entstanden sind, und die durch ihre Stoffqualität, ihre Eleganz und die enorme Wertigkeit der Handarbeit überzeugen.

Den Anfang machte der Vielvölkerstaat Rumänien mit seinem Nachbarland Ungarn, es folgten Kambodscha, Laos und Vietnam und Südchina mit seinen Provinzen Guizhou, Guangxi und Yunnan. 2013 kam als erstes zentralasiatisches Ziel Usbekistan hinzu, 2014 Südamerika mit Bolivien und Peru. Die bereits bereisten Ziele werden im Laufe der Jahre weiterhin besucht und die verschiedenen Kulturräume weiter ausgedehnt. Zum rumänischen Kulturraum kam 2014 Bulgarien hinzu, 2015 folgt nun Albanien. Der zentralasiatische Raum um Usbekistan wird 2015 um Kirgisistan und Westchina erweitert. Unser Ziel ist es, ihnen im Laufe der Jahre die schönsten Trachten und Textilien aus den Ländern und Gebieten dieser Welt anbieten zu können, die für ihre besondere Volkskunst und ihre Trachten bekannt oder berühmt sind.

Ethnologische Abhandlungen und eine vertiefende Auseinandersetzung über die Bedeutung der Tracht für die Bevölkerung sind uns wichtig. Kleidung war und ist ein wichtiges Instrument unserer nonverbalen Kommunikation. Ihre vielen Bedeutungsebenen hat es schon lange vor ihrer Kommerzialisierung gegeben, sie entspringen dem tiefen Bedürfnis des Menschen nach Identität, Abgrenzung, oder Verschmelzung. Die Beschreibung der einzelnen Stücke liefert ihren Kontext mit und erklärt die kulturgeschichtliche Bedeutung im Herkunftsland, so dass man nicht einfach eine Jacke oder einen Schal erwirbt, sondern ein Stück Identitätsgeschichte.

Die Auswahl der Kollektionsteile erfolgt nicht nach den Kriterien der Vollständigkeit oder ihrer reinen akademischen Wertschätzung, sondern nach ihrer äußeren und inneren Schönheit. Nach Möglichkeit werden die Stücke in ihrem Originalzustand belassen. Die Authentizität der einzelnen Textilien und Gegenstände gehört genauso zu unserem Konzept wie der verantwortungsbewusster Umgang mit unseren Verkäufern, die so oft am Rande der Gesellschaft stehen, in der sie leben.

International Wardrobe wurde 2009 von Katharina Koppenwallner gegründet, die nach ihrem Studium der Kunstgeschichte und Ethnologie seit 1995 als Stylistin für Mode- und Werbeproduktionen arbeitet, und Chefredakteurin der Zeitschriften Kid´s wear und Luna gewesen ist.

Seit dem 14.09.2012 hat International Wardrobe einen eigenen Laden in Berlin:

International Wardrobe 

Almstadtstrasse 50, 10119 Berlin.

Öffnungszeiten: Mi-Sa 12.00 – 19.00

Tel. +49 (0) 30 50177671

info@internationalwardrobe.com